Das Kommunalleasing bietet vielen kleinen Kommunen die Möglichkeit, sich zu modernisieren, um die Umwelt zu schonen - ohne dafür Schulden aufnehmen zu müssen.

Kommunalleasing als Möglichkeit zur Kostensenkung und zur Schonung der Umwelt

und Umweltschutz sind bereits seit einigen Jahren vorherrschende Schlagwörter in der Politik und Gesellschaft. Während bei vielen Verbrauchern im Hinblick auf den Schutz der Umwelt bereits ein radikales Umdenken in Bezug auf ihr Konsumverhalten stattgefunden hat, tun sich viele Kommunen noch immer schwer damit, Nachhaltigkeit zu praktizieren. Das liegt jedoch eher selten am fehlenden Willen zum aktiven Umweltschutz, sondern in der Regel an den hohen Kosten, die damit verbunden sind. Denn angesichts stetig leerer Kassen scheuen viele Städte und Gemeinden vor hohen einmaligen Investitionen zurück. Die Finanzierungsform des Kommunalleasing jedoch bietet einen Ausweg aus diesem Dilemma

als bewährte Finanzierungsform 

 Viele Kommunen in Deutschland, und zwar sowohl Städte als auch kleinere Gemeinden, sind bereits seit Jahren hoch verschuldet. Sie vermeiden daher große Einmalinvestitionen in den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit, die den Gemeindehaushalt noch weiter belasten würden. Insbesondere, weil solche Investitionen meist durch Kredite finanziert werden müssen. Das Kommunalleasing bietet dazu eine ausgezeichnete Alternative. Denn unter anderem Fuhrparks in öffentlicher Hand lassen sich mittels  zu überschaubaren und vor allem fixen Kosten modernisieren und dadurch nachhaltiger gestalten. Diesen Vorteil gegenüber dem Kauf von Fahrzeugen hat die Wirtschaft schon lange erkannt und auch immer mehr kommunale Entscheidungsträger entschließen sich daher für das Kommunalleasing. Durch diese Finanzierungsart fallen keine teuren Zinsen an, welche die Liquidität weiter verschlechtern. Schließlich hat die Kommune im Rahmen des Leasingvertrages die Möglichkeit, nach einigen Jahren stets auf das modernste Modell zu wechseln. Die monatlich fixen Kosten bleiben jedoch stets gleich. Dadurch sinken die Kosten für Ausfallzeiten und Reparaturen

Nachhaltige Fahrzeuge für alle kommunalen Bereiche 

Ein nachhaltiger und umweltschonender Fuhrpark, der mittels Kommunalleasing finanziert wurde, ist jedoch nicht nur im Unterhalt günstiger als veraltete Fahrzeuge, bei denen oft ein jahrelanger Wartungsstau besteht. Er kann außerdem dazu beitragen, das Image der Kommune nach außen zu verbessern. Schließlich kommt es bei den Bürgern deutlich besser an, wenn zum Beispiel der Bürgerbus mit Elektroenergie betrieben wird oder das Feuerwehr- bzw. Müllfahrzeug den neuesten Abgasnormen entsprichtMit dem Kommunalleasing trägt die Gemeinde also aktiv dazu bei, die Stickoxid- und Feinstaubbelastung in den eigenen Straßen zu senken. Durch Kommunalleasing können innerhalb eines festen monatlichen Gesamtbudgets gleich mehrere neuwertige Fahrzeuge angeschafft werden, denn in der Regel bietet das Kommunalleasing die Möglichkeit der individuellen Vertragsgestaltung. Dadurch wird eine genaue Anpassung an die Bedürfnisse und finanzielle Leistungsfähigkeit der Kommune möglich. Mitunter lässt sich auf diese Weise der komplette Fuhrpark erneuern, ohne die Liquidität der kommunalen Kassen negativ zu beeinflussen

Das Kommunalleasing bietet zahlreiche Vorteile 

Im Gegensatz zum Kauf neuer Kommunalfahrzeuge, ist für eine Anschaffung mittels Kommunalleasing in der Regel keine Kreditaufnahme erforderlich. Hier greift das PAYE-Prinzip (pay as you earn). Das bedeutet, dass sich das angeschaffte Fahrzeug durch seinen Einsatz während der Leasingdauer quasi von selbst finanziert. Dadurch wird beim Kommunalleasing im Normalfall keine Vorfinanzierung notwendig und der Einsatz von Barmitteln hält sich in engen Grenzen. Die monatlich entstehenden Kosten werden also oftmals durch den Einsatz des betreffenden Fahrzeugs erwirtschaftet. Das Kommunalleasing bietet außerdem umsatzsteuerliche Vorteile und die eingesparten Mittel können für anderweitige Investitionen bereitgestellt werden. Ein weiterer wichtiger Vorteil vom Kommunalleasing ist, dass die festen monatlichen Raten die Kreditlinie der Kommune nicht belasten. 

Kommentar verfassen

Scroll to Top