Energiewende

Kaum ein anderes Thema sorgt weltweit für so viele Kontroversen wie die Energierevolution. Die europäischen Klimaschutzziele erfordern eine konsequente Reduktion der Emissionen. Bis 2030 sollen die Treibhausgasemissionen um ehrgeizige 40 Prozent gesenkt werden. Vor allem Unternehmen aus energieintensiven Branchen müssen sich ihrer Verantwortung stellen, die Energiewende zu beschleunigen.

Der Anteil von Industrie und Gewerbe am gesamten Stromverbrauch in Deutschland ist alarmierend. Insgesamt beträgt er fast drei Viertel. Daher können die Großverbraucher durch den Umstieg auf erneuerbare Energien den mit Abstand wertvollsten Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen leisten.

Eine Schlüsselrolle spielt dabei der gewerblich genutzte Strom aus erneuerbaren Energiequellen, der einen wesentlichen Beitrag zur umweltfreundlichen Stromerzeugung leistet. Denn Ziel ist es, bis 2050 mindestens 80 Prozent des Stromverbrauchs mit erneuerbaren Energien zu decken.

Gewerbestrom Öko aus erneuerbaren Energien

Grüner Gewerbestrom: Öko Label als Stromkennzeichnung

Um sich im Zuge der Energiewende nachhaltig aufzustellen, suchen Unternehmen zunehmend nach grünen Alternativen zum Beziehen von Gewerbestrom. Worauf Gewerbekunden bei der Auswahl ihres Gewerbestrom Öko Tarifs besonders achten sollten und welche Rolle dabei offizielle Stromkennzeichnungen spielen? Das erörtern wir im folgenden Beitrag.

Strom aus Wasserkraft

Strom aus Wasserkraft für eine globale Energiewende

Der Gewinnung von Strom aus Wasserkraft kommt im Zusammenhang mit der globalen Energiewende eine immer bedeutendere Rolle zu. Auch wenn Europa als Markführer für Wasserkrafttechnologien gilt, gibt es in der EU weiterhin Ausbaupotenziale. Neben umweltpolitischen Gründen spielt hierbei auch der volkswirtschaftliche Nutzen eine Rolle. Entwicklungs-und Industrienationen müssen dabei an einem Strang ziehen, um die Weiterentwicklung eines nachhaltigen Energiesystems zu fördern.

Überschüssiger Strom

Überschüssiger Strom und wie damit umgehen – ein Kommentar

Überschüssiger Strom ist mittlerweile keine Seltenheit mehr in Deutschland. Ein Großteil dieser Überproduktion ist auf die erneuerbaren Energien und die Gesetzeslage zurückzuführen. Um einen effektiven Umgang mit überschüssigem Strom zu gewährleisten ist die BRD auf effiziente Stromspeicher und ein intelligentes Stromnetz angewiesen. Insbesondere Ersteres stellt sich allerdings als eine große Herausforderung dar.

Zukunft der EEG Förderung Windkraft

Die EEG-Förderung „Windkraft“ läuft nach 20 Jahren aus

Die staatliche Förderung für Windkraftanlagen in Deutschland nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz EEG Förderung Windkraft, läuft zum Jahr 2020 aus. Experten sehen die Energiewende in Gefahr, Anlagenbetreiber sehen sich mit wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert. Dieser Beitrag erläutert die Funktionsweise der EEG Förderung für Windkraft, arbeitet den Stellenwert von Windkraftanlagen für den deutschen Strommix heraus und beschäftigt sich mit den Herausforderungen, die in Kürze auf alle Beteiligten zukommen.

CO2 Management für Unternehmen

Systematisches CO2 Management als Treiber der Energiewende

Der Transformationsprozess der Energiewirtschaft ist in vollem Gange. Energieversorger stehen vor der Herausforderung, ihre Emissionen auf ein Minimum zu senken und sich dabei strikt an den gesteckten Klimaschutzzielen der EU auszurichten. Wie Energieunternehmen mit systematischem CO2 Management eine nachhaltige Emissionsreduktion erzielen können und den Emissionshandel effizient an Ihren Unternehmenszielen ausrichten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Ökostromanbieter – Auf die grüne Welle aufspringen

Das Thema Ökostrom wird auch für Konzerne, die bisher eher in der konventionellen Energiegewinnung tätig waren, zunehmend wichtiger. Kriterien zur Wahl des geeigneten Ökostromanbieters, sowie die Möglichkeiten der Stadtwerke Ökostrom zu beziehen, werden nachfolgend vorgestellt.

Online Stromvergleich Gewerbestrom im Zuge der Strommarktliberalisierung

20 Jahre Strommarktliberalisierung: Energiewende, Stromvergleich Gewerbe und Strompreise

Nach 20 Jahren Liberalisierung des Strommarktes hat sich einiges getan auf dem deutschen und dem europäischen Strommarkt. Das einstige natürliche Monopol wurde durch einen Wettbewerbsmarkt von über 1000 verschiedenen Stromanbietern allein in Deutschland ersetzt. Der Stromvergleich Gewerbestrom hilft Großkunden dabei den Überblick zu behalten und kosteneffizient produzieren zu können. Die Strommarktliberalisierung hat deutliche Auswirkungen auf die Energiewende, die Strompreise und die Versorgungssicherheit gleichermaßen.

Gewerbestrom aus erneuerbaren Energiequellen

Gewerbestrom aus erneuerbaren Energiequellen

Treibhausemissionen verringern und gleichzeitig die Wettbewerbsvorteile ausbauen. Mit einer guten Kombination aus Energieeffizienzaktivitäten und nachhaltigem Gewerbestrom ist diese Kombination möglich. Zusätzlich helfen regelmäßige Preisvergleiche für Gewerbestrom Deutschlands Industrie und Gewerbe kostenoptimiert zu arbeiten. Wo es die größten Einsparungspotenziale gibt und wie effektiv die Treibhausemissionen im Gewerbebereich verringert werden, wird in diesem Beitrag behandelt.

Industriestrom nachhaltig erzeugen

Nachhaltige Erzeugung von Industriestrom in Deutschland

Vor allem Industrie und Gewerbe verbrauchen einen großen Anteil des Stroms in Deutschland. Im Zuge der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie verschiebt sich die Energiegewinnung von konventionellen Energieträgern immer mehr Richtung Nachhaltigkeit. Dennoch sind konventionelle Energieträger nach wie vor unersetzlich für eine sichere Versorgung mit Industriestrom. Dieser Beitrag fasst die Entwicklungen der letzten Jahre bei der Erzeugung von Industriestrom in Deutschland zusammen.

Scroll to Top